Dörsdorf

Seite ausdrucken


439 Einw. 325 m ü. NN.
Auch wenn sich Erwähnungen in Cocides aus dem 9. Jahrhundert noch nicht an unserem Dörsdorf festmachen lassen, gehört es doch zu den ältesten Dörfern der Verbandsgemeinde am Hochufer des Dörsbachs. Wie Berghausen zum Amt Burgschwalbach gehörig, machte es die gleichen politischen Veränderungen durch wie dieses. Als Kirch- und Zentralort für Berghausen und Eisighofen, teilt es sich mit diesen im Dreijahresrhytmus seit etwa 1750 die Abhaltung der Bornkerb, die mit einer rituellen Reinigung des Mineralbrunnens am Talrand in Verbindung steht. Der Überfall auf die Pfarrfamilie und der Mord an dem Pfarrer von 1725 werfen ein grelles Schlaglicht auf die von Räuberbanden verunsicherte Zeit.

Wappenbeschreibung:

Doersdorf

Dörsdorf bildete mit Mudershausen und Berghausen zusammen einen Gerichtsbezirk. Das Gerichtssiegel für Mudershausen aus dem Jahr 1634 zeigt den heiligen Ferrutius, einen Ritter in Rüstung mit Lanze und Schwert. Deswegen wurden als Symbole für den heiligen Ferrutius Lanze und Schwert in den oberen Schildteil gesetzt.

 

Kontakt
Ortsbürgermeister Bernd Weber
Hauptstr. 3
56370 Dörsdorf
Tel. 06486/1584
Fax: 06486/6981
e-Mail: FordWeber@aol.com

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr

Ortsgemeinderat (Stand 31.12.2016)

Lfd.

Nr.

Name, Vorname

Anschrift

Obgm.

Beig.

Ratsmitglied

1

Weber, Bernd

Hauptstraße 3

Obgm

2

Forst, Harry

Schöne Aussicht 8

1. Beig.

3

Achenbach, Kristina

Feldstraße 13

Beig.

4

Rühl, Wolfgang

Mühlstraße 5

Ratsmitglied

5

Christ, Edgar

Feldstraße 3

Ratsmitglied

6

Thorn, Tobias

Mühlstraße 3

Ratsmitglied

7

Dörner, Matthias

Südhang 3

Ratsmitglied

8

Hofmann, Joachim

In der Lehmkaut 11

Ratsmitglied

9

Kaiser, Tobias

Hauptstraße 28

Ratsmitglied