Eisighofen

Seite ausdrucken

252 Einw. 320 m ü.NN.
Hofen - Dörfer gehören zu den ältesten germanischen Gründungen, aber Eisighofen ist kein Hofen-Dorf, sondern erst durch hochdeutsche Schreiber dazu geworden. Die mundartliche Form und die historischen Schreibungen belehren uns, dass Eisighofen noch viel älter ist. Wahrscheinlich stammt der Name aus keltischer Vorzeit wie auch bei allen unterhalb am Bach liegenden Dörfern. Eise - Kuwe oder Isen - Koben lassen viel mehr an ein Haus (Koben) an einer Ise, einem keltischen Fließgewässer, denken. Es hatte im Laufe seiner Geschichte die gleiche Zugehörigkeit wie Dörsdorf und Berghausen.

Wappenbeschreibung:

Eisighofen

Das Wappen stammt von einem früheren Eisighöfer Gerichtssiegel aus dem Jahr 1782. Auf diesem Siegel war ein Reiter auf einem galoppierenden Pferd abgebildet. Er trug auf der Hand einen Jagdfalken und wurde von einem Jagdhund begleitet.
Vielleicht geht diese Darstellung auf eine Vorliebe eines Landesherren für die Ausübung der Jagd im Revier um Eisighofen zurück.
Für das Wappen konnte das vollständige Bild des reitenden Jägers nicht übernommen werden. Deshalb wählte man ein charakteristisches Attribut aus: den Falken.


Kontakt
Ortsbürgermeister Alexander Lorch
Brückenstraße 7
56370 Eisighofen
Tel. 06486/6946
Fax: 06486/911095
e-Mail: alorch@pauly.de

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

mittwoch von 19:00 bis 20:00 Uhr oder nach Vereinbarung


Ortsgemeinderat (Stand 31.12.2016)

Lfd.

Nr.

Name, Vorname

Anschrift

Obgm.

Beig.

Ratsmitglied

1

Lorch, Alexander

Brückenstraße 7

Obgm

2

Armin Fuhr

Gartenstraße 6

1. Beig.

3

Haas, Stephan

Auf dem Stich 16

Beig.

4

Weber, Bernd

Oberstraße 6

Ratsmitglied

5

Schütz, Jürgen

Auf dem Stich 12

Ratsmitglied

6

Martin Schäfer

Hauptstraße 11

Ratsmitglied

7

Weiß, Gabriele

Unterstraße 2

Ratsmitglied

8

 

 

Ratsmitglied