Beglaubigungen

Seite ausdrucken

Beglaubigung von Fotokopien und Unterschriften

Amtliche und öffentliche Beglaubigungen können sowohl von der Verbandsgemeindeverwaltung wie auch von den Ortsbürgermeistern vorgenommen werden. Es wird dabei zwischen folgenden Beglaubigungen unterschieden:

  • amtliche Beglaubigungen von Fotokopien

  • amtliche Beglaubigungen von Unterschriften

  • öffentliche Beglaubigungen von Unterschriften

Für die Beglaubigung von Fotokopien wird zum Abgleich mit der Fotokopie immer das Originaldokument benötigt.

Für die Beglaubigung von Unterschriften – sowohl bei der öffentlichen wie auch der amtlichen Beglaubigung –, ist die persönliche Vorsprache und die Vorlage des Personalausweises/Reisepasses erforderlich.

Anmerkung: Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden) dürfen nicht beglaubigt werden. Hier kann entweder ein neues Original der Urkunde vom jeweils zuständigen Standesamt ausgestellt oder die Übereinstimmung der Kopie mit der Originalurkunde bestätigt werden. Die Bestätigung hat nicht den gleichen Beweiswert wie die Beglaubigung, reicht aber in den meisten Fällen für die anfordernde Behörde aus.

Gebühren:

Beglaubigung Fotokopie 3,00 €
Amtliche Beglaubigung Unterschrift 2,00 €
Öffentliche Beglaubigung Unterschrift 10,00 €