Verbrennen pflanzlicher Abfälle

Seite ausdrucken

Wegen des Verbrennes von pflanzlichen Abfällen weisen wir auf folgendes hin:
Nur Pflanzen und Pflanzenteile, die auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortslage angefallen sind, dürfen an Ort und Stelle verbrannt werden, soweit sie dem Boden aus landbaulichen oder anderen Gründen nicht wieder zugeführt werden können.
Nur wer mehr als 3 m³ pflanzlicher Abfälle außerhalb der Ortslage verbrennen will, muss dies der Ordnungsbehörde der Verbandsgemeinde unter Angabe von Art und Menge der Abfälle sowie des Verbrennungsortes schriftlich anzeigen. Im Übrigen reicht eine mündliche oder telefonische Mitteilung bei der Verbandsgemeinde unter 06486/9179-16 oder 9179-20.
Den Text der Landesverordnung über das Verbrennen pflanzlicher Abfälle finden Sie im Anhang.
Wenn Sie mehr als 3 m³ zu verbrennen haben, können Sie hier die Anzeige herunterladen und ausdrucken.

Die nachfolgend aufgeführten Texte können Sie als pdf-Dateien herunterladen.    

Die Dateien stehen Ihnen einheitlich im Adobe PDF Format zur Verfügung. Um diese Dateien anzeigen zu können benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Reader. Diesen können Sie hier herunterladen.

(Mit rechter Maustaste auswählen - Ziel speichern unter) 

Landesverordnung
Landesverordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen vom 04.Juli 1974
Verbrennungsgenehmigung
Anzeige nach § 2 Abs.2 der Landesverordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen